1. Reparatur-Cafe

Datum
23.03.2019 14:00 - 17:00

Ort
Volkach

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Volkach.

Gemeinschaftlich reparieren bei Kaffee & Kuchen
Start des ersten Reparatur-Cafés in Volkach

Die Kaffeemaschine ist kaputt, die Lieblingskette gerissen, und die teure Hose hat ein Loch? Unter dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen!“ möchte der Bund Naturschutz, Ortsgruppe Volkach, eine Veranstaltungsreihe unter dem Namen „Reparatur-Café“ ins Leben rufen, wo Menschen gemeinsam defekte Gebrauchsgegenstände untersuchen und reparieren. Dazu haben sich cirka 20 Bürgerinnen und Bürger auf Einladung des Bund Naturschutz und der VHS Volkshochschule Volkach im Schelfenhaus versammelt, um Ideen und Details zu besprechen.  Beim Reparatur-Café, auch bekannt unter dem Namen „Repair-Café“, können elektronische und mechanische Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, aber auch Textilien, Fahrräder, Spielzeug, Körbe, Kleinmöbel und andere Dinge gemeinschaftlich repariert werden. Ehrenamtliche Reparaturhelferinnen und  -helfer geben dabei ihr Wissen an Laien weiter und leisten so Hilfe zur Selbsthilfe. Durch das gemeinsame Reparieren setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen gegen eine sorglose Wegwerf-Gesellschaft und schonen obendrein wertvolle natürliche und menschliche Ressourcen, weil Gebrauchsgüter länger nutzbar bleiben. Auch die wieder instand gesetzten Gegenstände erhalten eine neue Wertschätzung – statt auf dem Müll zu landen. Zudem teilen Menschen untereinander ihr Wissen über das Reparieren und die Technik dahinter und regen so zu einem bewussten Konsumverhalten an. Gleichzeitig treffen Menschen aus der Nachbarschaft am Reparaturtisch aufeinander – das stärkt den lokalen Zusammenhalt. Überregional betrachtet ist die Reparatur-Bewegung stark auf dem Vormarsch – deutschlandweit sind mittlerweile über 500 Initiativen tätig. 

 

Fachleute geben Tipps

Gemeinsam reparieren heißt nicht „kostenloser Reparatur-Service“, sondern gemeinschaftlich organisierte Hilfe zur Selbsthilfe durch fachlich versierte ehrenamtliche Helfer. Das Reparatur-Café steht somit nicht in Konkurrenz mit gewerblichen Reparatur-Anbietern. Im Gegenteil: Werden Ersatzteile für die Reparatur benötigt, empfehlen die ehrenamtlichen Helfer nach Möglichkeit lokale Geschäfte, in denen die Teile gekauft werden können.

Die erste Veranstaltung wird im Frühjahr 2019 im Kath. Pfarrheim stattfinden. Bis dahin wird hinter den Kulissen fleißig geplant. Café heißt das Ganze auch deshalb, weil das Kaffee- und Küchenbuffet keine Wünsche offen lassen wird und man beim gemütlichen Beisammensein bekannte und neue Gesichter treffen kann. Spenden für Kaffee und Kuchen sowie die Reparaturen kommen dem Bund Naturschutz für die Organisation der künftigen Veranstaltungen zugute. Das Reparatur-Café wird an einem Samstag-Nachmittag cirka drei Stunden geöffnet sein. Es soll bei Erfolg jedes Quartal angeboten werden. 

Im Moment werden Bürger*innen gesucht, die als ehrenamtliche Helfer*innen Talent für Reparaturen mitbringen. Wenden können sich alle Interessierten an den Bund Naturschutz über www.bn-volkach.de, oder Tel. 09381/4432 (Willi Freibott).

 

Für Rückfragen:

Willi Freibott, Vorsitzender Ortsgruppe Volkach,
Tel. 09381/4432, E-Mail: willifreibott@web.de